Loading color scheme

RESTHOLZVERWERTUNG

In Land- und Forstwirtschaft fallen ständig große Mengen an Resthölzern an, die industriell nicht verarbeitet werden können.
Auch wenn dieses Holz, wie Kronenmaterial im Forst oder ganze Bäume im Obstbau von minderer Qualität sind, so stellt das Holz doch einen wesentlichen Energieträger dar, der in der Zeit des Klimawandels an Bedeutung gewinnt.

Das oberirdische Holz wird von uns mit einem Doppstadt Holzhacker zu Holzhackschnitzeln verarbeitet. Der Doppstadt Hacker kann mit seinem Ladearm den Baum greifen und in die Maschine einführen. Der Hacker wird über eine Zapfwelle von einem Claasschlepper angetrieben. Die Hackschnitzel werden sofort in die bereitstehenden Container geblasen und abtransportiert.
Anfallende Übergrößen (z.B. minderwertige Laubholzstämme mit einem Stammdurchmesser über 70 cm) werden verladen und auf unserem Betriebsgelände mit der Spaltzange in hackbare Größen gespaltet.
 


Komptech Schredder - Crambo


Komptech Trommelsieb -Mustang

 


Elektroschredder Arjes


Doppstadt - Hacker

Das bei der Wurzelstockentfernung anfallende Material kann von uns direkt vor Ort mit dem Komptech Schredder Crambo geschreddert und vor dem Abtransport durch das Komptech Trommelsieb Mustang abgesiebt werden.
Die Wurzeln können aber auch sofort nach Eisleben, zu unserer Biomasse-Heizanlage, abtransportiert werden und dort durch den Elektroschredder Arjes verarbeitet werden. An diesen Schredder ist ein Siebdeck angeordnet, sodass die Zerkleinerung und das Absieben in einem Arbeitsgang erledigt wird.

Die Holzhackschnitzel und das Schreddermaterial werden der thermischen Verwertung zugeführt und von der DPM-Gruppe für den Eigenbedarf und den Verkauf genutzt.

Wir legen großen Wert darauf, dass kein Industrieholz thermisch verwertet wird.